Die Suche ergab 40 Treffer

von Alexander96
3. Okt 2018, 17:44
Forum: Ausgaben
Thema: Ansetzen der entstandenen Kosten bei berufsbedingtem Umzug
Antworten: 2
Zugriffe: 131

Re: Ansetzen der entstandenen Kosten bei berufsbedingtem Umzug

Ganz Knapp formuliert würde ich meinen, alle Kosten in einer Summe unter "Sonstige Werbunskosten" als "Berufsbedingte Umzugskosten" zu deklarieren und auf die mögliche Rückfrage des Finanzamtes einfach alle dazugehöriogen Belege einzureichen. Es gibt kein passendes Feld für solche Aufwendungen und s...
von Alexander96
3. Okt 2018, 17:34
Forum: Ausgaben
Thema: Werbungskosten als Student
Antworten: 1
Zugriffe: 165

Re: Werbungskosten als Student

Könntest du den genauen Wortlaut des Finanzamts wiedergeben, weil es steht klar im Gesetz, dass die Universität/Fachhochschule als erste Tätigkeitsstätte gilt bei einem Vollzeitstudenten. § 9 Abs. 4 Satz 8 EStG "Als erste Tätigkeitsstätte gilt auch eine Bildungseinrichtung die außerhalb eines Dienst...
von Alexander96
3. Okt 2018, 17:19
Forum: Einnahmen- Überschussrechnung
Thema: Wirtschaftsgut Investitionsabzugsbetrag
Antworten: 1
Zugriffe: 152

Re: Wirtschaftsgut Investitionsabzugsbetrag

Seit dem 01.01.2016 spielt es keine Rolle mehr was man als Beschreibung des IABs angegeben hat. Der IAB kann für alles mögliche und mehre verschiedene Wirtschaftsgüter verwendet werden, soweit der IAB vom Betrag her reicht und die Wirtschaftsgüter die Voraussetzungen (abnutzbar, beweglich, im Inland...
von Alexander96
23. Jun 2018, 16:30
Forum: Umsatzsteuer
Thema: 10-Tage-Regelung bei Umsatzsteuer-ERKLÄRUNG?
Antworten: 2
Zugriffe: 326

Re: 10-Tage-Regelung bei Umsatzsteuer-ERKLÄRUNG?

Hey, soweit ich weiß, gibt es bei der Umsatzsteuererklärung keine 10 Tages Regelung. Wenn die Voraussetzungen für einen Vorsteuerabzug im alten Jahr vorhanden waren, dann ist der Vorsteuerabzug im alten Jahr zu berücksichtigen. Bei den eigenen Umsätzen kommt es ja darauf an, ob man Ist- bzw. Soll-Ve...
von Alexander96
23. Jun 2018, 16:23
Forum: Feedback zu diesem Forum
Thema: Lob & Frage zum StberG
Antworten: 1
Zugriffe: 1214

Re: Lob & Frage zum StberG

Hat sich geklärt :)
von Alexander96
8. Jun 2018, 17:04
Forum: Feedback zu diesem Forum
Thema: Lob & Frage zum StberG
Antworten: 1
Zugriffe: 1214

Lob & Frage zum StberG

Hallo zusammen :), vorab wollte ich mich für dieses Forum bedanken, welches uns allen die Möglichkeit bietet bei Unklarheiten Hilfe zu ersuchen. Echt Klasse! Ich bin auch schon ein paar Monate hier unterwegs und versuche immer, wenn ich Zeit und auch das Know-how habe Fragen zu beantworten :) Manchm...
von Alexander96
8. Jun 2018, 16:53
Forum: Einnahmen- Überschussrechnung
Thema: Gewerbe und HomeOffice
Antworten: 1
Zugriffe: 195

Re: Gewerbe und HomeOffice

Zunächst würde ich dich bitten anhand dieses schönen Schaubildes erstmal zu prüfen, ob wirklich das Recht besteht ein häusliches Arbeitszimmer abzusetzen. Jeder von euch muss das für sich prüfen. D.h. jeder von euch kann die Kosten, die er getragen hat, entweder unbeschränkt, bis zum Höchstbetrag vo...
von Alexander96
8. Jun 2018, 16:25
Forum: Einnahmen- Überschussrechnung
Thema: Weiterbildung?
Antworten: 2
Zugriffe: 408

Re: Weiterbildung?

Hey Danca, ich bin zwar kein Experte, was das Tanzen angeht, aber wenn Sie bei Rückfragen vom Finanzamt - falls es dazu überhaupt welche gibt - so argumentieren, dass sie einen indirekten wirtschaftlichen Nutzen aus den Besuchen dieser Aufführungen haben (z. B. neue Tanzschritte) sollte das kein Pro...
von Alexander96
8. Jun 2018, 16:18
Forum: Sonstige Steuerthemen
Thema: Spekulationssteuer nach vollständiger Übertragung?
Antworten: 1
Zugriffe: 395

Re: Spekulationssteuer nach vollständiger Übertragung?

Hey,

soweit ich wieß, hängt das davon ab, ob deine Eltern von dir eine Gegenleistung für die Übertragung ihres Anteils auf dich erhalten habe.

Wenn ja, dann sind 50 % des Gewinns steuerpflichtig. Anonsten ist es dem Finanzamt ergal ^^

Bitte auf meine Signatur achten.

Beste Grüße
von Alexander96
3. Jun 2018, 16:10
Forum: Einkünfte aus nicht selbständiger Arbeit
Thema: Kurzfristige Beschäftigung
Antworten: 1
Zugriffe: 202

Re: Kurzfristige Beschäftigung

Hallo Greenwood.1, ja müsst ihr, da wie das Finanzamt und du geschrieben habt, der Arbeitgeber die Steuer bereits pauschal geleistet hat. Um so etwas zu verhindern, sollte dein Sohn nächstes Mal verlangen nach seiner Lohnsteuerklasse besteuert zu werden und nicht pauschal mit 25 %. Dann kann er auch...

Zur erweiterten Suche